10 Kommentare

  1. Martin Niebur
    November 20, 2016 @ 1:07 pm

    Ich finde es einfach großartig was du gebastelt hast Martin Daumen hoch 😉

    Antworten

  2. Tom
    Januar 6, 2017 @ 6:02 am

    Guten Morgen.
    Eine bescheidene Frage, da es mir nicht offensichtlich ist.
    Auf welchem Rechner starte ich die Installtion nun wirklich?
    A: auf dem Server (WHS2011) per RDP?
    B: auf meinem Netzwerkclient, der connect zum Server erfolgt dann automatisch?

    Bisher (WHS v1/LO1.6.x)verlief die Installation ja durch verschieben des Files in den Ordner ADDins auf dem Server und wurde dann dort ausgelöst.

    Pardon falls meine Frage zu hohl sein sollte 🙂

    Grüße in den Freitag
    Tom

    Antworten

    • Martin Rothschink
      Januar 6, 2017 @ 11:50 pm

      Hallo Tom, die Installation startet am Server. Am besten schaust du dir mal die 30 Tage Blogserie dazu an.

      Antworten

      • Henrik
        Mai 3, 2017 @ 6:22 pm

        Ich habe leider ein Problem bei der Installation unter Win Server 2012 R2.
        Das Einrichten der Zertifikate klappt beim Wizard wunderbar, allerdings klappt die Anmeldung an der Konsole, welche nach der Installation sich öffnet, gar nicht.
        Fehlermeldung: Unerwarteter Fehler beim Senden, siehe auch:

        https://picload.org/image/rcpgpdwl/fehler.jpg

        In der Statusleiste der Konsole steht zudem „Verbindung verloren, versuche neu zu verbinden…“

        Ich bitte um Hilfe, denn euer/dein Tool hört sich sehr vielversprechend an.

        Antworten

        • Martin Rothschink
          Mai 3, 2017 @ 7:05 pm

          Hallo Henrik,
          auf manchen Maschinen funktioniert leider TLS1.2 und auch der Fallback auf 1.1 nicht. Da gibt es in Kürze einen Update 2.0.3, der das Problem adressiert. Bitte installiere mal die Preview hier
          /download/beta/LightsOut2.Installer.2.0.3.3556.exe
          Die vorhandene Version muss nicht entfernt werden. Falls es damit auch nicht klappt, dann mach bitte ein Ticket zur weiteren Analyse auf:
          /osticket/

          Gruß
          Martin

          Antworten

          • Henrik
            Mai 4, 2017 @ 6:45 pm

            Hi Martin,
            hat jetzt wunderbar am Server geklappt.
            Wenn ich nun allerdings das Client-Paket installiere, auf meinem W10 PC, nimmt das Tool nach Angabe des Servers inkl DDNS Name die Credentials nicht… 🙁

  3. Michael
    Juni 28, 2017 @ 8:13 pm

    Guten Abend,
    ich habe leider ein kleines Problem, ähnlich dem von Hendrik und finde im Internet kein Lösung. Beim Anmeldedialog der Management-Konsole kommt immer folgender Fehler: “Fehler beim Senden der Anforderung: Die zugrunde liegende Verbindung wurde geschlossen: Für den geschützten SSL/TLS-Kanal konnte keine Vertrauensstellung hergestellt werden.” Der Fehler kommt sowohl beim Verwenden von Windows-Anmeldedaten als auch bei Benutzername/Passwort. Kleine Nebenfrage: Erstellt man Benutzername-Passwort-Kombination damit neu, oder muss man sich erst irgendwo registrieren und “erhält” dadurch erst den Namen und das Passwort?

    Ich habe einen ganz normalen Windows 10 Pc als Server und mir entsprechend mit dem Assistenten auch eigene SSL-Zertifikate erstellt.
    Ich hoffe mir kann jemand helfen,
    schon mal danke im Voraus
    Michael

    Antworten

    • Martin Rothschink
      Juni 29, 2017 @ 5:10 pm

      Michael hat die Frage auch im Forum gestellt und die Lösung gleich selber gefunden. Er hatte den Rechner nachträglich umbenannt. Damit werden die SSL-Zertifikate ungültig und müssen neu erstellt werden. Hier ist beschrieben wie das nachträglich geht: /help2/de/webframe.html#SSLConfiguration.html

      Gruß
      Martin

      Antworten

  4. Stefan
    Oktober 2, 2017 @ 12:08 am

    Hallo Martin,
    ich habe die aktuelle Version über RDP auf meinem WHS 2011 installiert. Aber jetzt wird mir im Dashboard unter Add-Ins nichts angezeigt. Allerdings habe ich dennoch die Lights-Out 2 Kachel daneben, diese scheint auch zu funktionieren.

    Was ist hier denn falsch gelaufen? Bzw. wie bekomme ich das Add-In auch in Add-Ins angezeigt?

    Antworten

    • Martin Rothschink
      Oktober 2, 2017 @ 9:41 am

      Hallo Stefan,
      das ist so OK und gewollt. Lights-Out v2 verwendet die Add-In Infrastruktur von Windows Home Server bzw. Server Essentials nicht mehr sondern macht das selbst.
      Damit ist das Ganze plattformneutral und von eventuellen Problemen der Add-In Infrastruktur unabhängig.

      Gruß
      Martin

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.